Risikolebens­versicherung

Sicherer Schutz für Ihre Familie

Bis zu 80% sparen
Risikolebens­versicherung Risikolebens­versicherung
Schon ab
3,38€
im Monat*
Rundum sicher für wenig Geld

Günstiger Versicherungsschutz für Ihre Familie

Die Risikolebens­versicherung ist ein wichtiger Hinterbliebenenschutz. Je nach Lebenssituation können Sie mit niedrigen Beiträgen Ihre Familie, Kredite und Finanzierungen sowie Geschäftspartner absichern.

Im Leistungsfall erhalten Ihre Angehörigen die vertraglich festgelegte Versicherungssumme und können dadurch die finanzielle Existenz sicherstellen.

  • Flexibel
    Anpassungsmöglichkeiten nach Lebenssituation
  • Günstig
    Umfassender Todesfallschutz bei niedrigen Beiträgen
  • Schutz
    Sofortiger weltweiter Versicherungsschutz
  • Testsieger
    Marktführer und Testsieger im kostenlosen Vergleich
&
&
Garantierte Datenschutz-Sicherheit
Ihre Informationen werden sicher übertragen und 100% datenschutzkonform behandelt.

Diese Versicherungen können sich im Vergleich von Experten befinden:

Anbieter von Risikolebensversicherungen

Risikolebensversicherung,
für die nötige Absicherung Ihrer Familie

Absicherung für Ihre Familie mit der Risikolebens­versicherung

So wenig Geld bleibt, wenn der Hauptverdiener fehlt

Schließen Sie rechtzeitig die Lücke, die entsteht wenn Sie als Hauptverdiener ausfallen. Mit einer Risikolebensversicherung gewährleisten Sie, dass Ihre Familie nicht auf den gewohnten Lebensstandard verzichten muss und das die Ausbildung Ihrer Kinder gesichert ist.

Beispiel: Angestellter Alleinverdiener, verheiratet, 2 Kinder, monatliches Bruttoeinkommen 2.500 Euro.
Bei Ableben des Alleinverdieners bleiben nur 512 Euro Witwenrente (Durchschnittswert) und 154 Euro Waisenrente. Somit entsteht eine Versorgungslücke von 1.449 Euro monatlich.

Absicherung Ihrer Kredite und Baufinanzierungen

Finanzierungslücke bei Kredit und Baufinanzierung

Im Todesfall des Hauptverdieners sind weiterhin die Tilgungsraten für Kredite und Finanzierungen fällig. Auch für die Absicherung der Raten ist eine Risikolebens­versicherung dank günstiger Beiträge geeignet. Sichern Sie Ihren Angehörigen auch im Fall der Fälle das Dach über dem Kopf.

Beispiel: Wenn der Hauptverdiener verstirbt, gerät die Immobilienfinanzierung ins Wanken. Es kann eine Finanzierungslücke für Darlehen von 800 Euro entstehen. Durch eine Auszahlung der Versicherungs­summe aus der Risikolebens­versicherung können Darlehen und Kredite weiter getilgt werden.

Was kostet eine Risikolebensversicherung?

Die Höhe der Beiträge kann je nach Versicherungsnehmer, Tarif und Anbieter stark schwanken. Es gibt unterschiedliche Faktoren, die den Preis der Versicherung beeinflussen.

Alter

Je älter der Versicherungsnehmer bei Vertragsabschluss ist, desto teurer werden die monatlichen Beiträge. Es empfiehlt sich daher, die Risikolebensversicherung früh abzuschließen. Passende Anlässe können zum Beispiel die Geburt eines Kindes, der Kauf eines Eigenheims oder eine Heirat sein.

Beruf

Der Beruf des Versicherten wirkt sich ebenfalls auf die Beiträge zur Risikolebensversicherung aus. Je riskanter der Job ist, desto mehr müssen Versicherte zahlen. Ein Bürokaufmann kann also mit geringeren Beiträgen rechnen als zum Beispiel ein Dachdecker.

Versicherungssumme

Bei Vertragsabschluss muss eine Versicherungssumme vereinbart werden, die im Todesfall an die Hinterbliebenen ausgezahlt wird. Je nachdem, wie hoch diese Summe ist, schwanken auch die Beiträge. Experten empfehlen, dass Versicherte mindestens das 3- bis 5-fache ihres jährlichen Bruttogehalts ansetzen sollten. Wer im Jahr 40.000 Euro brutto verdient, muss also eine Versicherungssumme zwischen 150.000 und 200.000 vereinbaren. Auch die Restschulden für ein offenes Darlehen sollten hinzugerechnet werden.

Laufzeit der Versicherung

Die Laufzeit wirkt sich ebenfalls auf die Beiträge aus. Eine pauschale Laufzeit gibt es nicht. Sie hängt von der individuellen Situation ab. Meist beträgt sie ca. 20 bis 25 Jahre. Familien mit Nachwuchs sollten darauf achten, dass die Laufzeit nicht endet, bevor die Kinder auf eigenen Beinen stehen und finanziell unabhängig sind.

Gesundheitszustand

Auch der Gesundheitszustand wirkt sich auf die Beiträge zur Risikolebensversicherung aus. In der Regel müssen vor Vertragsabschluss Gesundheitsfragen beantwortet werden. Wenn es Vorerkrankungen gibt, steigen dadurch die zu zahlenden Beiträge. Manche Anbieter ermöglichen auch den Abschluss einer Versicherung ohne Gesundheitsprüfung. Diese sind aber oft teurer. Für gesunde Interessenten kann es sich deshalb eher lohnen, die Gesundheitsfragen zu beantworten und so einen günstigeren Vertrag zu erhalten. Aber Achtung: Gesundheitsfragen müssen ehrlich beantwortet werden, ansonsten kann der Anbieter den Interessenten ablehnen, rückwirkend vom Vertrag zurücktreten und sogar gezahlte Leistungen zurückfordern.

Gesundheitsverhalten (Raucher / Nichtraucher)

Raucher müssen teilweise doppelt so viel für eine Risikolebensversicherung zahlen wie Nichtraucher. Ein Bürokaufmann, der 1980 geboren ist und eine Versicherung abschließen möchte (Versicherungssumme: 200.000 Euro, Laufzeit: 25 Jahre), muss auch angeben, ob er raucht oder nicht. Hat er noch nie geraucht, erhält er zu diesen Konditionen schon einen Vertrag ab 19 Euro im Monat. Raucht er seit mindestens einem Jahr nicht mehr, zahlt er ungefähr 25 Euro. Gibt er an, dass er Raucher ist, steigen die Mindestbeiträge schnell auf 50 Euro im Monat.

Riskante Hobbys und Sportarten

Wer riskante Hobbys oder Sportarten betreibt, muss unter Umständen auch mit höheren Beiträgen rechnen. Für gewöhnliche Sportarten wie Joggen, Fahrradfahren oder Fußballspielen gibt es in der Regel keine Risikozuschläge. Bei Kampfsport, Bergsteigen, Tauchen oder Fallschirmspringen besteht hingegen ein höheres Risiko, zu versterben. Entsprechend steigen auch die Kosten für die Versicherung.

Achtung: Interessenten sollten keine Hobbys verschweigen, um höhere Beiträge zu umgehen. Denn wenn es zum Beispiel beim Bergsteigen zu einem Unglück kommt, kann die Versicherung relativ leicht herausfinden, ob das Hobby regelmäßig betrieben wurde. Wer falsche Angaben zum Gesundheitszustand und zu Freizeitaktivitäten macht, riskiert seinen Versicherungsschutz.


Bewertung 4,9 von 5
Ich habe meine Familie mit einer Risikolebens­versicherung abgesichert. Sollte mir etwas zustoßen, ist sie finanziell abgesichert und unser Haus muss nicht verkauft werden.
Thorsten M., Reutlingen

Bewertung 5 von 5
Der Berater nahm sehr zeitnah Kontakt zu mir auf und beriet mich in einem persönlichen Gespräch ausführlich. Nun habe ich meine Familie im Todesfall abgesichert.
Hannes W., Oldenburg

Preisbeispiel

*Hannoversche Risikolebensversicherung Klassisch ab 3,38 Euro monatlich, Versicherungssumme 100.000 Euro, Frau/Mann 30 Jahre, Nichtraucher, Vertragslaufzeit 10 Jahre, monatlicher Aufwand bei jährlicher Zahlweise. Vertrag inklusive derzeitiger Überschussbeteiligung.
Stand: 03.03.2016
Versicherung